Verschulen

4a

 

  

Um Gehölze verpflanzbar und damit überhaupt erst handelbar zu machen, …

Schön, dass Sie uns bis hierher gefolgt sind! Wir stehen nun im Zentrum unserer Ausstellung und haben uns damit auch dem eigentlichen Kern des Baumschulwesens genähert:
Wie aus dem Bereich Bodenbearbeitung bereits bekannt, hat die Wurzel bei Gehölzen zwei Aufgaben. Sie dient der Versorgung mit Nährstoffen und der Verankerung im Boden. Denn während „krautige Pflanzen“ aus Samen oder Knollen jedes Jahr neu entstehen, wachsen „verholzende Pflanzen“ von Jahr zu Jahr, entsprechend fest müssen sie im Boden verankert sein.

Bei uns erfahren Sie, was das „Verschulen“ eigentlich ist und woran man Qualitätspflanzen erkennen kann.

Jedes Metier hat seine Fachsprache: Bestimmt ahnen Sie bereits was „3xv“ bedeutet…

Und wenn Sie selbst erleben wollen, wie mühsam diese Arbeit früher war:

Wir halten ausreichend Keilspaten und Pflanzlatten bereit, damit Sie es auch einmal selbst probieren können!

Einladung-2018-innen-6-Seiter_Layout-1_700x499
Einladung-2018-aussen-6-Seiter_Layout-1_700x499
Previous Next Play Pause
1 2

Verdienstkreuz für Hildegard Lunau

fpr lunau 8565 350x263IMG 3715 350x263

HALSTENBEK/KIEL/BERLIN. Das Haus 3 der Kieler Landesregierung. Staatskanzlei. Würdevoller kann der Rahmen für die Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland nicht sein. Hildegard Lunau, Tochter aus der bekannten Halstenbeker Baumschulendynastie Helms, genießt die würdevolle Atmosphäre in vollen Zügen. Aus den Händen von Ministerpräsident Daniel Günther(CDU) erhielt die 1936 Geborene am Dienstag gemeinsam mit  „drei gestandenen Herren“ (Lunau) Urkunde, Orden und Ordensminiatur.

...weiter schreibt das Pinneberger Tageblatt vom 1. Februar 2018 »

Impressionen

 Museum heute

MuseumHeute thumb 300x225

 
Baumschule im Wandel

BaumschuleImWandel thumb 300x225

 
Museum gestern

lunau kw

 

 

Zum Seitenanfang